Rechtsanwältin Döhler

Rechtsanwältin Döhler

Sozialrecht


Auf dem Gebiet des Sozialrechts biete ich Ihnen folgende Leistungen an:

Persönliche Beratung und Vertretung vor Behörden und Gerichten bei Streitigkeiten mit

der Deutschen Rentenversicherung über die Frage, ob Versicherungspflicht besteht oder nicht, ob eine Rente (z.B. Altersrente, Erwerbsunfähigkeits-/-minderungsrente) zu gewähren oder ob eine Reha-Maßnahme angezeigt ist oder Teilhabeleistungen zu erbringen sind;

den Krankenkassen, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe Beiträge zu entrichten sind, ob die Kosten für eine Behandlung oder ein Medikament erstattet werden müssen, ob Krankengeld zu zahlen ist;

den Berufgenossenschaften wegen der Anerkennung eines Arbeitsunfalls, einer Berufskrankheit oder der Gewährung von Verletztengeld bzw. Verletztenrente;

den Pflegekassen, ob und gegebenenfalls welche Pflegestufe vorliegt und welche Leistungen zu bewilligen sind;

den Landesämtern unter anderem wegen der Zuerkennung der Schwerbehinderteneigenschaft, der Feststellung der Höhe des Grades der Behinderung, der Zuerkennung von Merkzeichen oder der Gewährung von Beschädigtenversorgung, aber auch wegen der Durchsetzung von Ansprüchen der Opfer von Straftaten oder aus dem Soldatenversorgungsgesetz;

der Agentur für Arbeit wegen der Frage, ob ein Arbeitnehmer mit einem Schwerbehinderten gleichgestellt werden muss oder ob für ein Kind Kindergeld ggf. auch Kinderzuschlag zu gewähren ist oder auch über die Gewährung von Leistungen der Grundsicherung für erwerbsfähige (ALG II) und nicht erwerbsfähige (Sozialgeld) und alle damit im Zusammenhang stehenden Probleme (Sperrzeit, Aufhebung, etc.);

den kassenärztlichen oder kassenzahnärztlichen Vereinigungen wegen der Zulassung, des Honorars.

Darüber hinaus erstreckt sich meine Tätigkeit auf die Prüfung, Bearbeitung und Vertretung bei geltend gemachten
Erstattungsansprüchen staatlicher Leistungsträger gegen Unterhaltspflichtige, Erben und Beschenkte (Elternunterhalt, Sozialhilferegress) und Erstattungsansprüchen und Rückforderungen staatlicher Leistungsträger gegen Leistungsempfänger wegen angeblich zu Unrecht erbrachter Leistungen.

Auch die Befreiung von der Sozialversicherungspflicht, die Statusfeststellung und die Rückerstattung zu Unrecht gezahlter Beiträge fallen in meine Tätigkeit.

Aufgrund der Vielschichtigkeit des Sozialrechts ist diese Aufzählung verschiedener Tätigkeit nicht abschließend. Sollten Sie eine andere Frage haben, die in das Gebiet des Sozialrechts fällt aber hier nicht genannt ist, sprechen Sie mich an. Auch in diesem Fall kann ich Ihnen helfen.





 

   Droßel • Thiele • Döhler, Telefon: 05361 / 89 32 31 oder 32
   Porschestraße 66, 38440 Wolfsburg, Telefax: 05361 / 89 32 30